Baumpflanzaktion und Betrieb eines zweiten Brunnens

9 Dezember 2017

Die Nutzung des in 2015 erweiterten Kinderheimgeländes nimmt mittlerweile Gestalt an. Auf einem Teil des Grundstücks wurden ca. 9.000 kleine Bäumchen gepflanzt. Das Ziel ist, das Holz der Bäume z.B. als Brennholz zu verkaufen. Die Bäume müssen dafür aber eine gewisse Größe erreichen. Somit wird dies wohl erst etwa in ca. 10 Jahren zu ersten Erträgen führen.

Seit Mai 2016 ist auch ein zweiter Brunnen in Betrieb. Dieser war notwendig geworden, da sich die Dürreperioden in den letzten Jahren ausgeweitet haben. Somit ist der Zugang zu Trinkwasser schwieriger geworden. Grund hierfür ist wahrscheinlich der Klimawandel.