Ein Motorrad und zwei Führerscheine

29 Mai 2015

Eine enorme körperliche und zeitliche Erleichterung wäre es, wenn man Besorgungsfahrten in Rangwe mit dem Motorrad erledigen könnte…

anstatt 20 Minuten Fußweg vom Kinderheim bis ins Dorf wären es nur 5 Minuten per Motorrad: kleine Einkäufe, der Transport eines kranken Kindes oder ähnliches wäre so viel einfacher – und das Auto, das viel teures Benzin schluckt, kann geschont werden.
Deshalb soll dem Kinderheim nun ein Motorrad gekauft und zwei Mitarbeitern des Kinderheimes der Erwerb des Motorradführerscheines zeitnah finanziert werden.