Sponsorenschwimmen in Entringen

11 Juni 2011

CVJM bewegt…, 

oder wenn 165 Schwimmer in 24 Stunden über 14.000 Euro sammeln.

Die drei Hauptorganisatoren des EJW Entringen sind müde, aber sie strahlen über das ganze Gesicht. 

24 Stunden Sponsorenschwimmen liegen hinter ihnen. „Wir sind unheimlich beeindruckt, wie gut unsere Aktion ankam“ so die Drei. Aus einer spontanen Idee wurde mit einem motivierten Team ein riesiger Erfolg.

Über eine Sportaktion Spenden sammeln für ein Hilfsprojekt in Libyen und unser Kinderheim in Kenia, das war das Ziel der Entringer Jugend. Ohne Pause schwimmen – in 10 Minuten-Schichten – mit Sponsorenzusagen im Gepäck, so ging es am Samstag 21.5.11 um 10 Uhr los. „Vom Konfirmand, deren Eltern und Großeltern, über unseren Bürger-meister und bis hin zu Leuten, die spontan vom Zuschauer zum Schwimmer wurden – 165 Leute waren am Start“, so berichtet Markus Walker, der Ideengeber vom evangelischen Jugendwerk begeistert.

 „Und sogar unser Pfarrer wagte sich nach 19 Jahren mitten in der Nacht mal wieder in die Entringer-Wellen.“ Ganz ohne Bedingungen zog sich Pfarrer Schirm dann aber doch nicht die Bademütze über. „Rund 500 Euro Sponsorengelder für die Projekte waren notwendig, aber die hatten wir schnell zusammen“, ergänzte Anja Bühler und rechnete zusammen. 

4236 Bahnen – umgerechnet 105,9 km und damit sagenhafte 14513,48 Euro standen am Ende unterm Strich für Kenia und Libyen

Während dem Abschlussgottesdienst auf der Liegewiese bedankten sich die Organisatoren: „Toll, wie viele Leute sich beteiligt haben.“ Eine Teilnehmerin war sogar 93 Bahnen mit jeweils 35 Euro Sponsorengeld geschwommen.

Nach 24 anstrengenden Stunden sprach Nadine Dessecker aus, was die Mitorganisatoren nickend bestätigten: „Wir sollten das auf jeden Fall mal wiederholen.“ 

Aber jetzt war erst einmal ausschlafen angesagt. Und so zog am Rande des idyllischen Schönbuchs auch ins Entringer Freibad wieder der Alltag ein.

Berichtsquelle: Volker Kamin, CVJM- Gesamtverband